Eigene Beiträge

Maschinen helfen beim Backen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

Die Kinder der Klasse 3c - und nach ihnen die der 3a, 3b und 3d - besuchten die Bäckerei Gilgen und erfuhren dort, wie beim Herstellen der Backwaren Maschinen eingesetzt werden. "Das hätte ich nicht gedacht" war die einhellige Meinung aller Kinder.

Mattis Pinner schrieb das Erlebte auf:

 



Unser Besuch in der Bäckerei Gilgen
Am 5.September 2007 gingen wir, die Klasse 3c, mit Frau Roloff in die Bäckerei Gilgen. Wir wurden sehr nett empfangen. Danach haben wir uns viele Maschinen angeguckt, z.B. eine Brötchenmaschine, die aus dem Teig Bällchen geformt hat. Diese wurden auf ein Fördrband geladen und etwas gewalzt. Vor dem Backen wurden die Brötchen noch leicht aufgeschlitzt. Andere Backwaren wurden auch mit der Hand gemacht. Wir haben viele Bäcker bei der Arbeit gesehen. Ein Bäcker hat uns gezeigt, wie Puddingbrezeln gefertigt werden. Der Pudding wurde mit einer Puddingspistole auf die Brezel gespritzt. Das sah lustig aus.
Die Konditoren waren für Torten und Kuchen zuständig. Sie haben uns Marzipanreste zum Probieren gegeben. Anschließend wurde uns ein großes Tablett mit Rosinen- und Schokoladenbrötchen und eines mit herzhaftem Gebäck gebracht. Die haben wir gegessen und dazu Kakao getrunken. Zum Schluss hat jeder ein kleines Brot zum Mitnehmen bekommen. Wir haben uns bedankt und sind fröhlich zur Schule zurückgegangen.