Eigene Beiträge

Ein Bericht über den Besuch der Klasse 4a im Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

Bericht von Franziska, Klasse 4a

Unser Besuch im DLR – Schullabor am 8.04.2008

 

Wir sind mit einem Bus nach Köln-Porz zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt gefahren. Dort galten folgende Sicherheitsmaßnahmen: Es war verboten zu rauchen, man musste in der Gruppe bleiben, wenn es nötig war, musste man eine Schutzbrille tragen und man durfte keinen Stickstoff anfassen.


Nach einem Vortrag eines Mitarbeiters des Zentrums wurden Gruppen gebildet. In meiner Gruppe waren Laura, Igor, Tobias und ich. Wir haben uns mit den Themen Schwerelosigkeit und Vakuum beschäftigt und die Eigenschaften verschiedener Materialien untersucht. Danach waren wir bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA, wo die Astronauten trainiert werden. Danach waren wir bei der Europäischen Weltraumorganisation ESA, wo die Astronauten trainiert werden. Dort haben wir auch erfahren, dass die Astronauten dort Experimente üben, die sie später im Weltall durchführen. Außerdem hing da ein Model der ISS.

Besonders hat mir der Versuch mit der Schwerelosigkeit gefallen, bei dem man einen Kasten, in dem eine Kamera und ein Glas Wasser waren, fallen gelassen hat. Die Kamera hat das festgeschraubte Glas Wasser im Kasten beim Fallen gefilmt. Die Bilder wurden auf einem Computer übertragen.
Anders als im normalen Unterricht haben wir zu den verschiedenen Themen viele Experimente gemacht, was mir besonders gut gefallen hat.

Bericht von Maike, Klasse 4a

Ausflug zu DLR

Am 8.April fuhren wir mit dem Bus nach Köln-Porz zur DLR Deutsche Luft und Raumfahrt. Wir mussten ungefähr eine halbe Stunde fahren bis wir da waren. Am Eingang waren Sicherheitsbeamten. Dort mussten wir ersteinmal anhalten und unsere Lehrerinnen mussten ihre Pässe zeigen. Das Gelände war sehr groß und wir mussten ungefähr noch mal 5 Minuten fahren bis wir am richtigen Gebäude waren. Dort wurden wir von einem Jan Bechert empfangen.

Als wir unsere Jacken und Rucksäcke aufgehängt hatten, hielt Herr Bechert einen Vortrag mit vielen Bildern an einer Leinwand. Danach wurden wir in verschiedene Gruppen aufgeteilt ,die A,B,C,D und L hießen. Es gab sechs verschiedene Themen: Pantoffeltierchen, Schwerelosigkeit, Vakuum, Werkstoffe, Fallturm und Parabolflug.

Bei den Pantoffeltierchen durften wir sie durchs Mikroskop beobachten und am Computer konnten wir sehen wohin sie schwammen. Beim Vakuum pusteten einen Luftballon ein bisschen auf und legten ihn unter eine Glasglocke und saugten die raus. Je weniger Luft drinnen war desto mehr blähte sich der Luftballon auf. Beim Parabolflug sahen wir einen Film wo ein Flugzeug steil hochflog und steil wieder runter. Als das Flugzeug fast oben angekommen war entstand im Flugzeug Schwerelosigkeit.

Wenn wir mit einem Thema fertig waren gab es kurze Pausen. Kurz vor Ende gingen wir in ein anderes Gebäude und schauten uns Raketenmodelle an. Danach fuhren wir mit dem Bus wieder zurück zur Schule!