Eigene Beiträge

Schulfest 2003 "Wir machen Musik"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

Unser diesjähriges Schulfest stand unter dem Motto „Wir machen Musik“. Wir wollten unseren Gästen zeigen, wie wichtig Musik für alle Menschen ist und wie wir uns in der Schule damit beschäftigen. Das Fest verlief ganz so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Den vielen Helferinnen und Helfern und allen Besuchern danken wir an dieser Stelle ganz herzlich!

Viel Spaß beim Anschauen der Bilder! Sie stellen nur einen Teil unserer Aktionen dar.

 

Projektwoche
In der Projektwoche vor dem Fest lernten die Kinder an 4 Tagen verschiedene Instrumentengruppen kennen:

Montag:
Frau Schute und Frau Styra erklären und spielen Holzblasinstrumente.

Dienstag:
Frau Gräwe stellt Blechblasinstrumente vor.

 



 




Mittwoch:
Ein Cellist des Bonner Beethovenorchesters und sein Sohn geben ein kleines Konzert.

 




Donnerstag:
Herr Zens hat 3 Tasteninstrumente und ein Saiteninstrument mitgebracht.

 





Die Klassen 1c und 1d hatten Trommeln gebaut:

 



 






Das Fest
Das Schulfest begann um 14 Uhr mit einem gemeinsamen Tanz aller 400 Schulkinder. Alle drehten sich zum „Haymaker“ aus Irland:

 





Als der Schulchor sang, die Flöten-AG spielte und später getanzt wurde, war Herr Weber als Tontechniker unentbehrlich:

 





Auf dem Schulhof gab es viele Angebote, sich mit Instrumenten und Klängen zu beschäftigen:

 



 



 



 



 





Die 4. Klassen führten ein „Mini-Musical“ auf:

 



 





„Die Moldau“, das berühmte Musikstück von Friedrich Smetana, konnte als Schattenspiel erlebt werden. Die Theater – AG ließ die einzelnen Episoden des Werkes lebendig werden:

 



 



 



 



 



 



 





Natürlich wurde viel getanzt:

 



 



 






Eine wichtige Crew waren die Vorstandsmitglieder unseres Fördervereins, welche alle Gäste mit Getränken versorgten:

 





Am Abend sang der zum Schulfest gegründete Lehrerinnen-Eltern-Chor, und es kam sogar ein richtiger Gesangverein zu einem Ständchen: der MGV Constantia Weingartsgasse. Dann spielte die Band „Out Of The Blue“, eine hervorragende Cover – Band aus Siegburg, bis in die Nacht hinein:

 





So klang ein erlebnisreicher Tag mit viel Musik aus.