Eigene Beiträge

Hundeclub - Zeitschrift berichtet über Schulhündin HAWA

Drucken


Freitag, 28. Oktober 2005

 

Das Magazin des Clubs zur Erhaltung der Laufhunde des Südlichen Afrika e.V. berichtet in seiner Ausgabe vom Sommer 2005 über unsere Schulhündin HAWA:


„Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung am 24. Mai 2005 meldete, sind zurzeit rund 300 Schulhunde 40 verschiedener Rassen in ganz Deutschland im Einsatz. Vom kleinen Mischling bis zum großen Rassehund vereint sie ein Auftrag, wie der Korrespondent der FAZ schreibt: Missverständnisse zwischen Mensch und Hund vermeiden helfen, Vorurteile und Ängste abzubauen und vor allem den Zweibeinern den richtigen Umgang mit Vierbeinern nahezubringen. Dieser Aufgabe hat sich u.a. der 1997 in NRW gegründete Verein „Hunde helfen Menschen“ verschrieben, der die Unterstützung der Kultusministerin genießt.

 

 



Ein „Schulhund“ ist auch die fünfjährige Rhodesian Ridgeback-Hündin HAWA aus dem ELSA-Kennel TIA NANGA von Beatrix Pollmann (Klose). HAWA begleitet ihr „Herrchen“, Hausmeister Werner Pleis, seit ihrer Junghundzeit bei seiner Arbeit an der Gesamtschule Hennef und wurde in dieser Zeit ein bei Kindern und Erwachsenen beliebtes Mitglied der Schulgemeinschaft.

Vor einiger Zeit wechselte Werner Pleis seine Stelle und arbeitet jetzt an der Gemeinschaftsgrundschule Gartenstraße in Hennef, und auch da darf HAWA ihn, in Abstimmung mit der Schulverwaltung, bei seiner Arbeit begleiten. Beatrix Pollmann schreibt uns, dass HAWA der Liebling der Kinder sei und dass diese nicht zuletzt ihres Schulhundes wegen gerne zur Schule gehen.“


Wer mehr über Hawas Artgenossen, die Rhodesian Ridgeback - Hunde, erfahren will, sollte die Internet-Seite der australischen Züchterin Linda Costa aufrufen; hier gibt es auch viele Bilder zu sehen:

www.kantara.com.au