Es war einmal...

Über Nacht kam das Schullandheim - Gespenst...

Drucken


Mittwoch, 10. März 1993

 

...und zauberte nicht nur jedem der 112 Schulkinder aus der Gartenstraße, sondern auch deren erwachsenen Begleiterinnen und Begleitern, die sich mit ihnen 5 Tage lang in Gemünd/Eifel aufhielten, einen schwarzen Punkt auf die Stirn. Man kann sich das Hallo am nächsten Morgen vorstellen.

Das Gespenst blieb das Tagesgespräch. Eine Schülerin hinterließ für die kommende Nacht einen Wunschzettel vor der Zimmertür: "Liebes Gespenst, komm doch bitte, bitte wieder!" - leider aber ohne Erfolg.