Es war einmal...

Als unser Schulchor im Fernsehen auftrat ...

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

 

 

Hier klicken.

Das war eine tolle Geschichte ...

Im Jahre 1993 gab es an der GGS Gartenstraße genau wie heute schon den Chor. Der Vater eines der Chorkinder war Adam Schairer, ein Schlagerproduzent, der früher einmal mit seiner Partnerin als "Adam & Eve" bekannt geworden war. Nun produzierte er die Schlagersängerin Claudia Jung, die er auch entdeckt hatte. Auf seine Bitte hin nahm unser Schulchor mit ihr das Lied "Schlaf ein, mein Kind" auf - im Studio Rüssmann in Hennef-Wippenhohn. Das war sehr spannend und interessant.

Die Geschichte ging weiter: Ein wenig später sollte Claudia Jung ihr Lied in einer Show bei SAT 1 singen, und Herr Schairer fragte an, ob einige Chorkinder dabei mitmachen könnten. Natürlich wollte jeder dabeisein. So fuhr der gesamte Schulchor an einem Nachmittag mit dem Bus zur Probe und Aufzeichnung der Fernsehsendung nach Köln.

Hier traf man mit vielen damals bekannten Gesangskünstlern zusammen: der Kelly-Family, Heino, den Bellamy Brothers, Frank Schöbel, Sailor, Frank Zander und auch Andy Borg, um nur einige zu nennen. Claudia Jung empfing die Chorkinder und wartete mit ihnen draußen und in der Kantine auf den Auftritt bei der Probe. Das war letztlich recht langweilig und ermüdend. Dann hieß es wieder warten bis zur Aufzeichnung am Abend, die vor Publikum stattfand. Bei der Aufzeichnung fiel den Kindern auf, dass hier eigentlich nicht viel passierte. Nur die Kameras bewegten sich. Das Playback wurde abgespielt, und man brauchte nur den Mund aufzumachen, ohne wirklich zu singen. Nach Mitternacht kamen alle wieder in Hennef an - übermüdet und um eine Medienerfahrung reicher.

Heute, 21 Jahre später, singt Claudia Jung immer noch und hat noch ihre Fans. Einer hat die damalige Sendung aufgenommen und ins Internet gestellt. So können wir uns den Auftritt nach so langer Zeit noch einmal anschauen und vielleicht alte Bekannte entdecken, die längst erwachsen geworden sind.

Wie doch die Zeit vergeht!